News 2013
Freitag, den 31. Mai 2013 um 11:13 Uhr

Int. Österreichische Staatsmeisterschaft, UYTC, Traunsee, 09.-12.05.2013


Die Vorfreude stieg schon auf dem Weg zum Traunsee, wo ja jedes Jahr um diese Zeit, im Frühling die Traunseewoche steigt. Dabei waren nahezu 1000 Segler verschiedener Nationen und verschiedener Bootsklassen wie der Aquila | Finn | H-26 | H-Boot | KZV Europapokal | Korsar | Laser  | Laser R  | Laser 4.7 | O-Jolle | Seascape 18 | Shark 24 | Soling Masters WM/Soling SP | Tempest | TOPCAT K1 | TOPCAT K2 | TOPCAT K3 | Yardstick die in dieser grandios schönen Umgebung die Gastfreundschaft bei jeweiligen Klassen- und einer Yardstickregatta aussegeln durften.

Für Verpflegung wurde jederzeit im jubilaren Union Yacht Club Gmunden (125 Jahre) gesorgt und am Freitag stand der Gala-Abend im herrlichen Wasserschloss Orth auf dem Programm. Statt der wunderschönen und interessanten RC 44 zogen dieses Jahr die nagelneuen GC 32 Katamarane bei Wind und Wetter ihre Kreise auf dem See am Fuße des Traunsteins. Siehe auch unter www.traunseewoche.at.

Am Donnerstag begann der Tag mit dem Einschiffen, Melden und Vermessen und ab 14h der Startbereitschaft auf dem Wasser. Es wurde dann jedoch noch bis 15h30 in der Bucht vor Altmünster gewartet, da nun der Wind kräftiger mit 1-3 Windstärken blies. So schafften wir es bei traumigem Sonnenschein und 23 °C Luft 3 Wettfahrten zu segeln. Das Wetter sollte sich nun aber ändern.

Zwei Regattafelder nahe beieinander und dann noch dieselbe Tonnenfarbe. Ein Wirr-Warr für so manche von uns.

Freitag... Grau in Grau und Niesel. Noch dazu... kein Wind. Der Tag verstrich mit dem Eintrag ins Logbuch... „Keine besonderen Vorkommnisse“.

Samstag versuchten wir es erneut. Grau in Grau und Regen. Wind am morgen, der zu spät von der Wettfahrtleitung genutzt und ohne fertige Wettfahrt verschlafen wurde. Die Segler bewiesen wieder ihre Ruhe, denn nur ab und zu drehender, teils stürmischer Wind.

Auch am Sonntag... sah es Wind-technisch nicht gut aus. Jedoch liefen wir um 12h aus und tatsächlich. Wind. Ca. 2-3 Windstärken aus West, kühl aber gut um zu starten. Leider schlief auch hier der Wind ein und die Wettfahrt wurde in der 3. Runde  ohne Bahnverkürzung einfach abgebrochen.Es ist doch... ein wetter-technisch launisches Frühjahr.

Gesamt-Sieger wurden: Platz 1 Christian Spranger und Christoph Kopp (GER), Platz 2 Teddy Baehr und Andreas Greif (GER) und Platz 3 Walter Ritschka und Josef Steininger (AUT), als österreichischen Staatsmeistern. Herzlichen Glückwunsch!Damit ist... 2013 österreichischer Staatsmeister und wurde mit einer Medaille und Pokal gebührend geehrt.Bedanken wir uns herzlich bei unseren österreichischen Freunden und Gastgebern und kommen gern wieder in diese so geniale Region Österreichs.

Ergebnis

Bericht: Max Grosse, GER1154





 
Freitag, den 10. Mai 2013 um 00:00 Uhr

Rangliste 2012

Die Rangliste 2012 ist online. Im letzten Jahr konnten sich 27 Steuerleute und 34 Vorschoter eintragen.

Sieger bei den Steuerleuten wurde Teddy Baehr (MRSV, Bild rechts) vor Michael Schmohl (YCaT) und Stefan Erlacher (WSC).

Bei den Vorschotern setzte sich erneut der amtierende Weltmeister Christian Rusitschka (WSC) vor Andreas Greif (YCaT) und Ralph Ostertag (SCHC) durch.

Herzlichen Glückwunsch!

Zu den Ranglisten

Rangliste Steuerleute PDF-Format

Rangliste Vorschoter PDF-Format






 
Samstag, den 09. März 2013 um 19:45 Uhr

Nachruf Josef Gattinger


Am 12.Feb. 2013 ist unser liebenswerter Segelfreund Sepp Gattinger, geb. am 23.12.39 verstorben.


Er war Mitglied im Herrschinger Segelclub und bis vor 2 Jahren, als er seine Tempest GER 1035 an die aktive, italienische Crew weitergab auch Mitglied der GITA.
Als Steuermann regattierte er abwechselnd mit Sohn Klaus oder mit Tochter Irene u.a. auch bei diversen WM’s. Seine Tempest stand so stets als Beispiel der family-crews auf den Meldelisten. An Bord und an Land war es das Freizeitvergnügen, was Sepp mit seinem Segelsport verband. Zu unserer aller Freude hat er auch gerne mit guten Späßen zur Auflockerung nach den Wettläufen beigetragen – wir haben mit ihm viel gelacht.


Wir behalten ihn weiter in freundschaftlicher Erinnerung und sprechen der Familie unser herzlichstes Beileid aus.






 
<< Start < Zurück 1 2 Weiter > Ende >>

Seite 2 von 2